Pronox Schnarchpflaster

von Betroffenen für Betroffene

Das Pronox Schnarchpflaster ist ein stark dehnbares und selbstklebendes Mundpflaster gegen Schnarchen. Durch seine hautähnliche Haptik ist das Mundpflaster sehr angenehm zu tragen. Der Klebstoff ist hautfreundlich und auch für empfindliche Haut geeignet und tatsächlich merkt man das Schnarchpflaster nach kurzer Eingewöhnung – üblicherweise ab der zweiten Nacht – nicht mehr. 

Wirkung

Das Pronox Schnarchpflaster ist in erster Linie für Männer und Frauen, die bei geöffnetem Mund schnarchen, entwickelt. Es wirkt einerseits durch den konsequenten Wechsel zur Nasenatmung und die damit einhergehende Veränderung des Resonanzraums sowie anderseits durch die Stimulation des Pflasters auf die Mund- und Gesichtsmuskulatur. Der gesamte Mund- und Rachenbereich erhält durch das Schnarchpflaster 

eine angenehme Spannung, die einer Erschlaffung des Gaumengewebes vorbeugt. Dass der Mund nachts nicht austrocknet und dabei die Mundflora erhalten bleibt, wird zusätzlich als sehr angenehm empfunden. Sollten Sie trotzdem etwas trinken wollen, können Sie das genauso tun wie auch sprechen oder husten.

Küssen natürlich auch…

Über uns

Wir sind ein Unternehmen, gegründet in Deutschland von Betroffenen, die, beseelt von der Idee, andere Menschen vom Schnarchen, von schlaflosen Nächten, von Abgeschlagenheit nach dem Aufwachen und von den schädlichen gesundheitlichen Langzeitfolgen sowie von Beziehungsproblemen zu befreien. Wir glauben daran, dass Dinge einfach und effizient sein müssen. Einfach in der Anwendung,

einfach im Design und effizient in der Wirkung. Deshalb haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, die Dinge einfach zu halten, einfach zu gestalten und einfach zu machen. Ganz einfach! Uns treibt der Wille an, uns und die Menschen mit denen wir arbeiten, kontinuierlich zu verbessern. Dabei unterstützen uns effiziente Abläufe sowie die konsequente Entwicklung der Prozesse und Produkte. Ganz einfach! 

Alles begann mit einer Idee!
Das Pflaster gegen Schnarchen

Wenn der Erfinder heute über die Anfänge spricht, hört man etwa Folgendes….

„Das Thema Schnarchen war bei uns zu Hause regelmäßig Thema und führte zu Unmut und manchmal auch zu Streit. Ansagen meiner Frau wie „getrennte Schlafzimmer“, „ab ins leere Kinderzimmer“, „ab in den Keller“ oder „Einzelzimmer im Urlaub“ setzten unsere Beziehung schon unter Druck, so dass mir etwas einfallen musste. Ich wollte ja weiterhin bei meiner Frau und in meinem Bett schlafen.

Natürlich verstand ich Sie. Sie war es ja schließlich, die nicht einschlafen konnte. Damals hat mich mein Schnarchen ja nicht wirklich gestört. Zumindest wusste ich damals noch nicht, welche Folgen mein Schnarchen auch für mich selbst hatte.“

Das Schnarchpflaster nimmt Konturen an

„So verzog ich mich abends in den Keller, in den ich ja ohnehin verbannt wurde, las einschlägige Veröffentlichungen über Schnarchen, sinnierte über das Gelesene und entwickelte schließlich erste Ideen zu meinem Schnarchpflaster. Es entstand ein Prototyp, die ersten erfolgversprechenden Selbstversuche, dann der zweite Prototyp, der mich schließlich grandios aus dem Keller direkt in unser gemeinsames Schlafzimmer zurückbrachte. Zugegeben, es war schon etwas komisch, das Schnarchpflaster zu tragen, aber es hat funktioniert.

Angespornt durch diesen Erfolg, wollte ich meine Ergebnisse bestätigen und meine Freunde an meiner Entwicklung teilhaben lassen. Mein Schnarchpflaster war nun schon einige Zeit durch Freunde und Bekannte in Erprobung und in den meisten Fällen war das Schnarchen sofort abgestellt, in anderen Fällen so erheblich reduziert, dass das gemeinsame Einschlafen wieder möglich ist. Schließlich fand ich einen Produzenten und Vertriebspartner, der mir das Produkt mit modernen und qualitativ hochwertigen Materialien herstellen konnte.“

Auf ein Wort

„Ich habe mich nach ein bis zwei Tagen daran gewöhnt das Schnarchpflaster zu tragen und bin mir sicher, Sie können es auch. Durch neue, moderne Materialen ist das Pflaster sehr angenehm zu tragen."